Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung, DeGÖB-Tagung 2017

##paper.fontSize##: 
Auswirkungen der Berufsbiographie auf die professionelle Kompetenz von Lehrkräften im Berufsorientierungsunterricht
Sandra Hägele

Gebäude: Helsinki
Raum: 164
Datum: 02.03.2017 15:10 – 15:45
Zuletzt geändert: 19.12.2016

Abstract


Trotz einer in die allgemeinbildenden Schulen implementierten und durch Lehrpläne festgelegten verbindlichen Berufsorientierung, stellt sich die Umsetzung des Berufsorientierungsunterrichts in Deutschland keineswegs als einheitlich dar. Auch wenn in einzelnen Bundesländern wie Baden-Württemberg Berufs- und Studienorientierung nun als eigenständiges Fach etabliert wird (Vgl. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und Landesinstitut für Schulentwicklung 2016), so gibt es weitere Einflussfaktoren, die auf die Jugendlichen einwirken können. Denn unabhängig von Vorgaben des Lehrplanes bzw. curricularen Vorgaben wird der Unterricht in besonderer Weise von den professionellen Kompetenzen der verantwortlichen Lehrkräfte beeinflusst. (Vgl. Bylinski 2012)

Nachdem bereits untersucht wurde, wie es um die Kompetenzen von Lehrkräften in der genannten Domäne bestellt ist (Vgl. Dreer 2013; Dreer und Kracke 2013), sollen nun weitere Aspekte betrachtet werden. Da oftmals Lehrer mit der Aufgabe betraut sind, fachfremd den berufsorientierenden Unterricht zu gestalten oder berufsorientierende Themen in andere Fächer integriert werden, ist von Interesse: Wer unterrichtet Berufsorientierung und wie wird unterrichtet? Dazu soll unter Verknüpfung der Lehrerprofessionalisierungsforschung und der Lehrerbiographieforschung bei Lehrkräften in Baden-Württemberg erhoben werden, inwiefern die Berufsbiographie die professionelle Kompetenz von Lehrenden beeinflusst und welche Einflüsse unterschiedliche Bildungsverläufe bzw. berufliche Vorerfahrungen auf die konkrete unterrichtliche Umsetzung haben.

Der Vortrag soll den aktuellen Stand des Forschungsvorhabens skizzieren und die modelltheoretischen Grundlagen thematisieren.

 

 

Literatur

Bylinski, Ursula (2012): Herausforderungen am Übergang von der Schule in den Beruf aus Sicht der pädagogischen Fachkräfte.

Dreer, Benjamin (2013): Kompetenzen von Lehrpersonen im Bereich Berufsorientierung. Beschreibung, Messung und Förderung. Wiesbaden: Springer VS.

Dreer, Benjamin; Kracke, Bärbel (2013): Können Lehrer Berufsorientierung? – Kompetenzen von Lehrpersonenim Bereich Berufsorientierung erfassen. In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013 (Workshop 14), S. 1–10.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg; Landesinstitut für Schulentwicklung (Hg.) (2016): Bildungsplan 2016. Gemeinsamer Bildungsplan der Sekundarstufe I. Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung (WBS). Kultus und Unterricht. Amtsblatt des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (Ausgabe C). Villingen-Schwenningen: Neckar-Verlag GmbH.