Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung, DeGÖB-Tagung 2018

##paper.fontSize##: 
Abschlusskolloquium "Ökonomische Bildung und Freiheit"
Volker Bank

Gebäude: Freiburg im Breisgau
Raum: KG 4 R 222
Datum: 28.02.2018 12:00 – 12:45
Zuletzt geändert: 20.02.2018

Abstract


Im Abschlusskolloquium sollen die Beiträge, die zum Thema "Ökonomische Bildung und Freiheit" vorgetragen worden sind, noch einmal Revue passieren. Welche Aspekte wurden angesprochen? Wie weit wurde das Themenfeld aufgearbeitet und welche Desiderate sind offen geblieben?
Was also wurde über die Notwendigkeit der Freiheit im ökonomischen Handeln selbst, was über die Freiheit als Thema der ökonomischen Bildung gesagt? Welche Aussagen zur Lehrplanarbeit, welche zur Methodologie des Unterrichts wurde mit dem speziellen Blick auf dieses Thema vorgetragen? Was konnten wir erfahren, wie ökonomische Bildung zur Selbstbefreiung des Menschen aus gesellschaftlichen Zwängen beizutragen vermag? Konnten wir etwas darüber erfahren, was die Abwesenheit von Freiheit für Folgen zeitigt oder mutmaßlich zeitigen wird? Und was haben wir gehört, wie die Fähigkeit zur Selbstbegrenzung oder zur sorgfältigen Formulierung von ordnenden Grenzen im Rahmen der Erziehung zum ökonomischen Handeln Berücksichtigung finden muss und kann?
Das Kolloquium soll aber nicht nur einen Rück- und Überblick über das Gesagte erarbeiten. Vielmehr gehet es auch um die Frage, welche Impulse für eine weitere Auseinandersetzung mit dem Thema gegeben wurden. Nicht zuletzt geht es auch um eine Zusammenarbeit über die Grenzen der einzelnen Hochschulstandorte hinaus, für die wir Ansatzpunkte suchen wollen. Finden sich kleinere oder größere Interessen- und Arbeitsgruppen, die sich mit der Perspektive auf eine Einwerbung von neuen Forschungsmitteln zusammenfinden wollen? Dieses aus gesellschaftlicher wie individueller Sicht so wichtige Thema sollte es uns wert sein.